Werke aus Frühklassik und Romantik

Goethe Campus-Konzert zum 16. Mal auf dem Campus Westend

Veröffentlicht am: Freitag, 20. November 2015, 10:56 Uhr (307)

FRANKFURT.Henrik Rabien ist Solist beim 16. Goethe Campus-Konzert am Sonntag, den 22. November um 17:00 Uhr im Casinogebäude auf dem Campus Westend der Goethe-Universität. Zusammen mit Skyline Symphony, dem Frankfurter Kammerorchester, unter Leitung von Michael Sanderling spielte er das Konzert für Fagott und Orchester in F-Dur von Johann Nepomuk Hummel. Weiterhin erklingen bekannte Orchesterwerke von Rossini und Schumann.

Henrik Rabien, geboren 1971 in Berlin, studierte Fagott bei Professor Eberhard Marschall in München. 1996 übernahm er im Kölner Gürzenich-Orchester die Position eines Solofagottisten, 1998 wechselte er zum WDR-Symphonieorchester Köln. Im Ausland gastierte er unter anderem in Japan, China, Südamerika und in den USA. Er spielte mit dem Bayerischen Staatsorchester, im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, bei den Bamberger Symphonikern und den Münchner Philharmonikern. 1998 gründete er mit anderen Bläsersolisten des WDR das Ensemble „opera senza“ und gewann damit 2008 den ECHO Klassik. Seit 2003 Henrik Rabin auch Dozent an der Frankfurter Musikhochschule. Von ihm geleitete Meisterkurse führten ihn unter anderem nach Luxembourg und Japan.

Programm:

Gioachino Rossini (1792-1868)
Ouvertüre zu L’italiana in Algeri

Johann Nepomuk Hummel (1778-1837)
Konzert für Fagott und Orchester F-Dur

Robert Schumann (1810-1856)
Sinfonie Nr.3 op. 97 Es-Dur „Rheinische“

Solist

Henrik Rabien – Fagott

Dirigent

Michael Sanderling

Skyline Symphony Frankfurter Kammerorchester

Sonntag, den 22. November 2015, 17 Uhr

Casino Festsaal der Goethe Universität, Nina-Rubinstein-Weg 1, 60323 Frankfurt am Main

Eintrittspreise:
Normalpreis 28 Euro(online) 30 Euro (Abendkasse), ermäßigt: 9 Euro (online), bzw. 10 Euro (Abendkasse)