Frankfurter Poetikvorlesungen mit Daniel Kehlmann

Der Autor der „Vermessung der Welt“ und neue Poetikdozent beginnt seine Vorlesungsreihe am 3. Juni, 18 Uhr, Campus Westend

Veröffentlicht am: Mittwoch, 28. Mai 2014, 15:07 Uhr (157)

FRANKFURT. Mit Daniel Kehlmann wird ein Autor die Frankfurter Poetikdozentur innehaben, der mit seinem Bestseller „Die Vermessung der Welt“ (2005) einen der größten deutschen Bucherfolge der Nachkriegszeit publiziert hat. Unter dem Titel „Kommt, Geister“ wird Kehlmann im Sommersemester 2014 ab dem 3. Juni vor einem akademischen Publikum und einer literarisch interessierten Öffentlichkeit Einblick in sein künstlerisches Schaffen geben und über Grundlagen und Bedingungen zeitgenössischen literarischen Schreibens sprechen.

Im aktuellen UniReport (erscheint am 30. Mai) betont Kehlmann  unter anderem seine Bewunderung für die Vorträge von Ingeborg Bachmann, die sie im Rahmen der ersten Frankfurter Poetikvorlesungen gehalten hat. Kehlmann spricht im Interview ebenfalls über seine Vorliebe für TV-Serien und die Treue zu seinem Füller.

Link zum Interview (PDF)

Sein Debüt gab Kehlmann 1997 mit dem Roman „Beerholms Vorstellung“. Mit „Ich und Kaminski“ (2003) gelang ihm sowohl in Deutschland als auch international der große Durchbruch. Diesen Erfolg konnte Kehlmann mit „Die Vermessung der Welt“ noch übertreffen. Sein jüngster Roman „F“ erschien 2013 und wurde in die Longlist des Deutschen Buchpreises 2013 aufgenommen. Für sein Werk, das in viele Sprachen übersetzt und zum Teil auch verfilmt wurde, erhielt er zahlreiche Preise, u.a. den Förderpreis des Österreichischen Bundeskanzleramts (2003), den Kleist-Preis (2006), den Thomas-Mann-Preis (2008) und den Nestroy-Theaterpreis (Autorenpreis) (2012).

„Kommt, Geister“ – Frankfurter Poetikvorlesungen mit Daniel Kehlmann (Sommersemester 2014)

3.6., 10.6., 17.6., 24.6., 1.7. Campus Westend, Hörsaalzentrum HZ1/2.

Beginn jeweils 18 Uhr c.t., Eintritt frei.
Abschlusslesung: 2. Juli 2014, Literaturhaus Frankfurt
Begleitausstellung: „Fenster zur Stadt“, Braubachstraße 18-22 

Mehr Informationen zur Stiftungsgastdozentur Poetik unter www.poetikvorlesung.uni-frankfurt.de