Mehr Öko durch weniger Energieverbrauch

Goethe-Universität erneut als „Ökoprofit-Betrieb“ ausgezeichnet

Veröffentlicht am: Mittwoch, 24. April 2013, 14:08 Uhr (086)

FRANKFURT. Die Goethe-Universität erhält dieses Jahr bereits zum dritten Mal eine Auszeichnung für ihr Engagement beim Thema Energie sparen. Am gestrigen Dienstag zeichnete Frankfurts Umweltdezernentin Rosemarie Heilig insgesamt 21 Frankfurter Unternehmen als „Ökoprofit Betrieb Frankfurt 2013“ aus. Ein Jahr lang hatten die Unternehmen Zeit, vom Einsatz von LEDs, über Gebäudedämmung bis zur Müllvermeidung, energiesparende Umweltmaßnahmen zu erarbeiten und umzusetzen. In dieser Runde unterzog  die Goethe-Universität das Nebengebäude des IG-Hochhauses einem Energiecheck und bestand die anschließende Prüfung der Experten-Kommission.

Im Detail wurden dort folgende Verbesserungen erzielt:

Erneuerung der Heizungspumpen: Die alten Heizungsumwälzpumpen im Nebengebäude des IG-Hochhauses wurden im Februar dieses Jahres durch Hocheffizienzpumpen ausgetauscht. Damit sollen Stromeinsparungen für den Betrieb der Pumpen selbst von rund 25 Prozent erzielt werden. Einsparung 630 kWh/a Strom, 240kg/a C02.

Erneuerung der Kälteanlage: Auch für die bestehende Kältemaschine steht ein Austausch an (Einbau voraussichtlich im Mai).  Durch den Einsatz der neuen bedarfsgerechten Maschine wird hier eine Stromeinsparung von circa 35 Prozent erwartet. Einsparung: 58.900 kWh/a Strom, 22.560 kg/a C02.

Für ihr Umweltengagement wurde die Goethe-Universität bereits zweimal als „Ökoprofit-Betrieb“ ausgezeichnet: im vergangenen Jahr  in Zusammenarbeit mit dem Studentenwerk für das Casino-Gebäude am Campus Westend und ein Jahr davor für das IG-Hochhaus.

Mehr Informationen:  www.oekoprofit-frankfurt.de