Neue Wege der Begleitung während der Schulpraktischen Studien

Der 7. Mentorentag der Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL) thematisiert Beratung zwischen Intuition und Standardisierung

Veröffentlicht am: Montag, 21. Januar 2013, 11:39 Uhr (015)

FRANKFURT. Am 13. Februar 2013 findet an der Goethe-Universität Frankfurt im Casino (R 1.801) von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr der 7. Mentorentag statt. Veranstalter ist die Akademie für Bildungsforschung und Lehrerbildung (ABL) der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Das Thema des Mentorentages 2013 ist „Beratung zwischen Intuition und Standardisierung - Schulpraktische Studien als biografischen Prozess begleiten.“

In diesem Zusammenhang wird Prof. Dr. Uwe Schaarschmidt einen Vortrag über das Entwicklungsinstrument FIT-L (Praktikum) halten. Dieses internetbasierte Verfahren der Selbst- und Fremdeinschätzung wird anschließend als Instrument zur Förderung der Kommunikation zwischen Mentor und Praktikant diskutiert.

Der 7. Mentorentag bietet erstmalig die Möglichkeit, dass 45 Praktikumsbeauftragte und Mentoren, die während des Schulpraktikums ihre Studierenden betreuen, in Kontakt treten. Ergänzt wird der Tag mit Studierenden, die ihre Erwartungen an das Schulpraktikum vorstellen. Außerdem bietet die ABL während der Veranstaltung ihr umfassendes Beratungsangebot an.

Weitere Informationen/Ansprechpartner: Andreas Hänssig, Leiter der Schulpraktischen Studien (ABL), Senckenberganlage 15, 60054 Frankfurt am Main, Tel. (069) 798 23677, haenssig@em.uni-frankfurt.de, www.abl.uni-frankfurt.de/40103813/Schulpraktische-Studien