Theo Dingermann erneut Beauftragter für Biotechnologie

Hessisches Wirtschaftsministerium verlängert Amtszeit um 2 Jahre

Veröffentlicht am: Donnerstag, 15. November 2012, 11:27 Uhr (263)

FRANKFURT. Theo Dingermann, Professor für Pharmazeutische Biologie an der Goethe-Universität, ist vom Hessischen Wirtschaftsministerium erneut zum Beauftragten für Life Sciences und Biotechnologie berufen worden. Diese in Hessen einzigartige Position zielt auf die wirtschaftliche Förderung der Biotechnologie durch einen wissenschaftlichen Experten und wird für jeweils zwei Jahre vergeben. Deutschlandweit stellt Hessen mehr als ein Drittel der Produktionskapazität in der „roten“ (medizinischen) Biotechnologie, die sich vor allem der Herstellung von Medikamenten widmet.

„Das ist eine großartige Auszeichnung für Theo Dingermann und vor allem auch für die Goethe-Universität“, freute sich Vizepräsident Prof. Manfred Schubert-Zsilavecz, auch in seiner Eigenschaft als Professor für Pharmazie. Dingermann ist für sein Engagement in der Lehre, als Professor des Jahres und Autor zahlreicher Lehrbücher sowie als Herausgeber pharmazeutischer Fachzeitschriften deutschlandweit bekannt. „Uns liegt viel daran, Theo Dingermann auch nach seinem offiziellen Ausscheiden im Jahr 2013 als Seniorprofessor an die Uni binden“, betont Schubert-Zsilavecz.

Informationen:
Prof. Theo Dingermann, Institut für Pharmazeutische Biologie, Campus Riedberg, Tel: (069) 798-29650, dingermann@em.uni-frankfurt.de.