EINLADUNG ZUM MEDIENTERMIN: Internationale Entwicklungszusammenarbeit

Vorlesungsreihe am Forschungskolleg Humanwissenschaften in Bad Homburg startet im Sommersemester 2009

Veröffentlicht am: Samstag, 17. Januar 2009, 00:00 Uhr ()

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

mit einer hochkarätig besetzten Vorlesungsreihe zur kritischen Analyse der internationalen Entwicklungszusammenarbeit nimmt das Forschungskolleg Humanwissenschaften der Goethe-Universität im Frühjahr 2009 seine Tätigkeit auf. Das Forschungskolleg, in dem Wissenschaftler aus aller Welt über Fachgrenzen hinaus zusammenarbeiten, ist eine wissenschaftliche Einrichtung der Goethe-Universität Frankfurt in Kooperation mit der Werner Reimers Stiftung Bad Homburg. Den Auftakt bildet ein Vortrag des ehemaligen Bundesumweltministers und späteren Direktors des Umweltprogramms der Vereinten Nationen, Prof. Klaus Töpfer, am 28. April. Vorgesehen sind insgesamt vier öffentliche Veranstaltungen. Im Mai und Juni werden zwei prominente Wissenschaftler der Universität Yale und der Universität von Kalifornien für je eine Woche am Forschungskolleg zu Gast sein. Beide Wissenschaftler werden unter anderem zweitägige Seminare und einen öffentlichen Abendvortrag halten.

Beide Gastdozenturen wurden von der Herbert Quandt-Stiftung und dem Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zu Ehren von Herrn Prof. Nikolaus Schweickart („Schweickart-Fellowships“) als Beitrag zum wissenschaftlichen Austausch zwischen den USA und Deutschland gestiftet. Details zu der Veranstaltungsreihe und zur Kooperation der beteiligten Institutionen würden wir Ihnen gerne vorstellen auf einer Pressekonferenz, zu der wir Sie herzlich einladen

am: Donnerstag, dem 22. Januar, um 11 Uhr
Ort: Campus Westend, Raum 1.314 (Eisenhower-Raum)
IG-Hochhaus, Grüneburgplatz 1

Für die Goethe-Universität wird Vizepräsident Prof. Ingwer Ebsen anwesend sein. Das Forschungskolleg Humanwissenschaften wird durch seine Direktoriumsmitglieder Prof. Spiros Simitis und Prof. Klaus Günther sowie die Geschäftsführerin Ingrid Rudolph vertreten. Als weitere Gesprächspartner stehen Ihnen Herr Prof. Nikolaus Schweickart, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Herbert Quandt-Stiftung und ehemaliges Präsidiumsmitglied des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft, sowie Dr. Albrecht Graf von Kalnein, Vorstand der Herbert Quandt-Stiftung, zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Bitte benachrichtigen Sie uns, ob wir mit Ihrer Teilnahme rechnen dürfen bis zum 20. Januar per Mail an frye@forschungskolleg-humanwissenschaften.de

Mit freundlichen Grüßen


Bernd Frye
Pressereferent Forschungskolleg Humanwissenschaften


Informationen: Bernd Frye, Pressereferent Forschungskolleg Humanwissen-schaften, Tel: (06172) 13977-14, frye@forschungskolleg-humanwissenschaften.de.
Roman Weigand, Pressereferent Herbert Quandt-Stiftung, Tel: (06172) 1712-515, Roman.Weigand@herbert-quandt-stiftung.de.