​​​​​​Pressemitteilungen ​​

 

Sep 10 2019
11:18

Am 17. September beginnt die Vorlesungsreihe für wissbegierige Kinder

17. Frankfurter Kinder-Uni: Von der Frühzeit des Kinos und dem Innenleben der Bakterien

FRANKFURT. Von 17. bis 20. September lädt die Goethe-Universität Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren zur 17. Frankfurter Kinder-Uni auf den Campus Westend ein. An jedem der vier Tage erklären Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ihr Forschungsgebiet auf anschauliche und unterhaltsame Weise. Ziel ist es, auf Wissenschaft neugierig zu machen und einen Eindruck vom Uni-Leben zu vermitteln.

Das Programm

Zum Auftakt der Kinder-Uni am Dienstag (17. September) taucht die Meeresbiologin Prof. Angelika Brandt mit den Kindern ein in die geheime Welt der Tiefsee. Dort ist es dunkel und kalt, Essbares gibt es kaum. Und dennoch, so hat die Wissenschaft herausgefunden, gibt es hier Leben – welches, das erfährt man bei der Kinder-Uni. Diese Vorlesung hat größte Zugkraft entfaltet, innerhalb kurzer Zeit war sie bereits mehr als ausgebucht, so dass am Ende das Los entscheiden musste, wer kommen kann.

Für kleine Cineasten und solche, die es noch werden wollen, hält der Filmwissenschaftler Prof. Vinzenz Hediger am Mittwoch (18. September) eine Vorlesung über die Anfänge des Kinos. Unter dem Titel „Als die Bilder laufen lernten“ erzählt er, wie die Erfindung, die die Brüder Lumière Ende des 19. Jahrhunderts machten, zu dem wurde, was sie heute ist.

Ob es Einhörner wirklich gibt, das werden die Zuhörer und Zuhörerinnen in der Vorlesung von Prof. Mirijam Wenzel erfahren, die die Kinder mit dem Team des Jüdischen Museums auf eine Zeitreise in die Vergangenheit mitnimmt – in die Zeit, als die Häuser statt Hausnummern Tiersymbole trugen. Wie vielfältig jüdisches Leben in Frankfurt war und ist, das macht die Museumsleiterin auch anhand von vielen mitgebrachten Objekten deutlich.

Dass es nicht nur schlimme Bakterien gibt, die einen krank machen können, sondern auch solche, die Arzneistoffe herstellen, das erläutern der Chemiker Prof. Martin Grininger und der Biologe und Chemiker Prof. Helge Bode am Freitag (20. September). Anschaulich werden sie zeigen, wie die „kleinsten Fabriken der Welt“ im Inneren von Bakterien genau funktionieren – anhand einer riesigen Vergrößerung.

Auch in diesem Jahr werden Vertreter des Gießener Mathematikums im Foyer des Hörsaalgebäudes mathematische Experimente für Kinder anbieten. Darüber hinaus informieren an den Nachmittagen Entwicklungspsychologen über ihre aktuellen Studien. Und am Freitag informieren Klimaforscherinnen und Forscher anlässlich der Fridays for Future-Demos über ihre Forschung zum Klimawandel.

Organisation

Das Organisationsteam rechnet in diesem Jahr wieder mit mehr als 11.000 Kinder-Uni-Studis. Die beiden Vormittagsvorlesungen (jeweils 9 Uhr und 11:30 Uhr) sind für Schulklassen reserviert, bislang sind 9200 Plätze an Klassen aus dem gesamten südhessischen Raum vergeben, insgesamt 260 Klassen konnten leider aus Kapazitätsgründen nicht berücksichtigt werden.

Nachmittags um 16 Uhr sind alle Kinder von 8 bis 12 Jahren in Begleitung Erwachsener ohne Anmeldung eingeladen. Für Kinder, die keine Möglichkeit haben, die Kinder-Uni zu besuchen, gibt es einen Live-Stream (http://live.uni-frankfurt.de). Die Aufzeichnungen können auch im Nachhinein im Internet angeschaut werden, dort finden sich auch Mitschnitte aller Kinder-Uni-Vorlesungen seit 2011 (http://www.rz.uni-frankfurt.de/68128012/Kinderuni).

Nach beiden Vormittagsvorlesungen können die Schülerinnen und Schüler sich in der Mensa, den Cafeterien des Studentenwerks oder im Café-Bistro „Sturm und Drang“ im Erdgeschoss des Hörsaalgebäudes stärken. In den Betrieben des Studentenwerks erhalten sie gegen Vorlage ihres „Studiausweises“ für 3 Euro ein Kinder-Menü oder einen Snack und ein Getränk.

Auch in diesem Jahr gibt es zu jeder Vorlesung ein Quiz. Unter den Teilnehmern, die das Richtige angekreuzt haben, werden Buchpreise und andere tolle Gewinne verlost. Auf der Homepage der Kinder-Uni (www.kinderuni.uni-frankfurt.de) sind die Quizfragen und später die richtigen Antworten einsehbar. Besonders eifrige Besucher, die an mindestens drei Vorlesungen teilgenommen haben, können bei einer weiteren Verlosung mitmachen. Zu gewinnen sind Bücher, DVDs zu einschlägigen Themen, verschiedene Freikarten sowie Kinder-Uni-T-Shirts und -Tassen.

Stimmen

Die Frankfurter Dr. Marschner Stiftung unterstützt die Frankfurter Kinder-Uni seit 2015. „Ich bin jedes Mal begeistert, wenn ich selbst bei einer Vorlesung dabeisein kann: Die Wissbegier der Kinder macht einfach Freude – und sie wird hier bei der Kinder-Uni unabhängig von Elternhaus und Schulart gefördert. Das ist ein nicht zu überschätzender Baustein auf dem Weg zur Bildungsgerechtigkeit“, so Peter Gatzemeier, Vorstand der Dr. Marschner Stiftung.

„Die Kinder-Uni ist dazu geeignet, Kindern einen ersten Zugang zur Universität zu ermöglichen“, sagt Dr. Marina Bonanati vom Institut für Pädagogik der Elementar- und Primarstufe. „Die Vorträge wecken Neugierde und passen gut zu dem, was auch im Sachunterricht der Grundschule thematisiert wird. Ein Besuch kann ein Anlass sein, in den Familien darüber zu sprechen und auch zu fragen: Was ist eigentlich Uni, was ist Wissenschaft?“, so die Grundschulpädagogin. „Ich erinnere mich noch ganz genau an den Tag, als wir 2009 mit der ganzen Klasse von Büttelborn nach Frankfurt gefahren sind zur Kinder-Uni“, so Victoria Dintelmann, die im vergangenen Sommersemester ihr Jurastudium aufgenommen hat. „Ich fand damals alles spannend: Die Vorlesung zum Thema ‚Macht Sport schlau?', die Mensa, den riesigen Campus. Am nächsten Tag habe ich einen sechsseitigen Aufsatz über den Tag geschrieben“, sagt die 19-Jährige. Und vielleicht habe dieser Tag tatsächlich zur Entscheidung beigetragen, an der Goethe-Uni zu studieren.

Medienpartner der Frankfurter Kinder-Uni sind auch in diesem Jahr die Frankfurter Rundschau, die täglich über die Veranstaltungen berichten wird, und das Magazin GEOlino, das redaktionell auf die Kinder-Uni aufmerksam macht.

Das Kinder-Uni-Logo finden Sie zum Download unter: www.uni-frankfurt.de/68282161.

Informationen: Dr. Anke Sauter und Dr. Anne Hardy, Referentinnen für Wissenschaftskommunikation, Campus Westend, Tel: (069) 798-13066 und 798- 12498; kinderuni@vdv.uni-frankfurt.de; Homepage: www.kinderuni.uni-frankfurt.de.