Jede*r anders, gemeinsam verschieden

Den bundesweiten Diversity-Tag 2018 am 5. Juni begeht die Goethe-Universität mit Podiumsdiskussion und Ausstellungseröffnung

Veröffentlicht am: Mittwoch, 30. Mai 2018, 15:19 Uhr (131)

FRANKFURT. An dem bundesweiten Diversity-Tag sind Unternehmen und Institutionen dazu eingeladen, die Vielfalt der Menschen, die sie ausmachen, wertzuschätzen. Er geht zurück auf eine Initiative der Charta der Vielfalt e.V. Die Goethe-Universität setzt in diesem Jahr einen inhaltlichen Fokus auf das Thema Hochschule und LGBTIQ* (lesbische, schwule, transidentitäre, intersexuelle und queere* Menschen). Zum Programm zählen eine Podiumsdiskussion wie auch die Eröffnung der Ausstellung „Unverschämt. Lesbische Frauen und schwule Männer in Hessen 1945-1985“ durch Staatssekretär Kai Klose, Bevollmächtigter der Landesregierung für Integration und Antidiskriminierung.

Die Podiumsdiskussion findet am 5. Juni ab 17.45 Uhr im Casino Anbau, Erdgeschoss (Ost), Campus Westend statt. Das Grußwort spricht Prof. Rolf van Dick, Vizepräsident der Goethe-Universität.

Die Ausstellung „Unverschämt. Lesbische Frauen und schwule Männer in Hessen von 1945 bis 1985“ wird um 19.30 eröffnet. Die Ausstellung im Foyer des IG-Farben-Hauses, Campus Westend wird bis zum 5. Juli 2018 zu sehen sein.

Alle Angehörigen der Goethe-Universität und Interessierte sind herzlich eingeladen! Veranstaltet wird der Diversity-Tag von der Akademie für Lehrerbildung und Bildungsforschung (ABL) und dem Gleichstellungsbüro der Goethe-Universität.

Programm und weitere Informationen: http://www.uni-frankfurt.de/39416132/Diversity

Charta der Vielfalt, Diversity-Tag: https://www.charta-der-vielfalt.de/diversity-tag/ueber-den-aktionstag/