Im Stil der 50er-Jahre

Führungen, Modenschau, Live- Jazz und kulinarische Köstlichkeiten: Die Nacht der Museen 2017 im MUSEUM GIERSCH der Goethe-Universität

Veröffentlicht am: Mittwoch, 26. April 2017, 11:28 Uhr (087)

FRANKFURT. Die Besucherinnen und Besucher der Nacht der Museen am 6. Mai 2017 erwartet im MUSEUM GIERSCH der Goethe-Universität von 19 bis 2 Uhr ein Abend ganz im Stil der 50er Jahre. Die 1950er Jahre stellten eine Zeit des Aufbruchs dar. In der Kunst der 1949 gegründeten Bundesrepublik dominierte die Abstraktion. Mit 74 Arbeiten von 20 Künstlern und Künstlerinnen möchte die Ausstellung „Ersehnte Freiheit. Abstraktion in den 1950er-Jahren“ (noch bis 9. Juli 2017) im MUSEUM GIERSCH der Goethe-Universität einen neuen Blick auf die ausgewählten Werke jener Zeit ermöglichen, die für Freiheit stand und dem Selbstverständnis der jungen Bundesrepublik entsprach. Im Fokus der Ausstellung stehen die Künstlergruppierungen „junger westen“ in Recklinghausen, „ZEN 49“ in München und „Quadriga“ in Frankfurt. Die Kunsthistorikerin Dr. Claudia Caesar führt in der Nacht der Museen stündlich durch die Ausstellung.

Ob süß und brav wie Doris Day, sexy wie Marilyn Monroe oder elegant wie Audrey Hepburn – der Retro-Fashion-Shop „Peggy Sue Frankfurt“ präsentiert in einer Modenschau die Kleidungsstile der Wirtschaftswunderzeit. Petticoat und Pferdeschwanz – so sehen viele die Mode der 1950er Jahre. Doch spätestens seit TV-Serien wie „Mad Men“ oder „Ku’damm 56“ ist bekannt: Die Mode der Wirtschaftswunderzeit war vielseitig und feminin. Die Besucher der Nacht der Museen können sich bei der Modenschau davon überzeugen. Drei Models werden ein breites Spektrum stilechter Looks, vom süßen Backfisch bis zur glamourösen Femme Fatale präsentieren.

Das Contrast Trio unterhält mit niveauvollem Live-Jazz. Die Musik der Formation ist eine Mischung aus vielerlei Genres. Yuriy Sych, Martin Standke und Timothy Roth spielen seit vielen Jahren zusammen und versuchen dabei ihre Musik in immer neue Richtungen zu treiben. Alle drei gewannen den Wettbewerb Jugend jazzt 2006 als Bandmitglieder des damaligen Contrast Quartets und wirkten schon mehrere Male beim Deutschen Jazz Festival Frankfurt mit. Darüber hinaus wurden sie auch mit vielen Einzelpreisen ausgezeichnet.

Für das leibliche Wohl sorgt Käfer’s mit ausgesuchten Spezialitäten.

Das Programm im Detail:

  • 20–24 Uhr (stdl.): Führungen durch die Ausstellung „Ersehnte Freiheit. Abstraktion in den 1950er Jahren (Treffpunkt: Museumskasse)
  • 19.15–19.45 Uhr; 20–20.30 Uhr; 20.45–21.15 Uhr; Pause 21.15–22.15 Uhr, 22.15–22.45 Uhr; 23–23.30 Uhr; 23.45–0.15 Uhr; 0.30–1.00 Uhr: LIVE-Jazzmusik mit dem Trio „Contrast“(Yuriy Sych/Piano, Timothy Roth/Bass, Martin Standke/Drums)
  • 21.30–22 Uhr: Modenschau mit Mode im Stil der 1950er Jahre. Präsentiert von Peggy Sue Frankfurt, Retro Fashion & Lifestyle
  • 19–1.30 Uhr: Kulinarische Spezialitäten von KÄFER´s aus der Kurhausgastronomie Wiesbaden

Bilder zum Download finden Sie unter: http://www.museum-giersch.de/#/Presse. Passwort: museumgiersch2017

Informationen: Dipl. Kffr. Christine Karmann, Presse und Marketing MUSEUM GIERSCH der Goethe-Universität, Tel: 069/13821010, E-Mail: presse@museum-giersch.de

Adresse: MUSEUM GIERSCH der Goethe-Universität, Schaumainkai 83, 60596 Frankfurt am Main