Ranking Wirtschaftswoche: Platz 1 für VWL der Goethe-Uni

Personaler schätzen Absolventen der Goethe-Universität am meisten

Veröffentlicht am: Donnerstag, 27. Oktober 2016, 15:30 Uhr (258)

FRANKFURT.Welche Unis haben die besten Absolventen? Im aktuellen Ranking der Wirtschaftswoche erreichen die Volkswirtschaftler der Goethe-Universität in Deutschland Platz 1. In dem Vergleich wurden insbesondere wirtschaftsnahe Fächer wie BWL, Maschinenbau, Informatik oder Jura bewertet: "Insgesamt 23,8 Prozent der befragten Personaler gaben an, sehr positive Erfahrungen mit den Absolventen der Goethe-Uni gemacht zu haben. Insofern kann sich die Frankfurter Hochschule getrost als Deutschlands beste Uni für VWL bezeichnen", so die Wirtschaftswoche. Für den Vergleich hatte die Wirtschaftswoche 540 Personalverantwortliche von Unternehmen befragen lassen. Aus einer Liste aller Hochschulen konnten sie diejenigen wählen, deren Absolventen ihre Erwartungen am meisten erfüllen. Pro Fach konnten sie mehrere Unis nennen.

Universitätspräsidentin Prof. Birgitta Wolff sagte: „Ein schönes Ergebnis nicht nur für unsere Volkswirte, sondern für alle unsere Wirtschaftswissenschaftler. Es ermutigt uns, das Konzept der engen Integration der Wirtschaftswissenschaften sowie der Internationalisierung und zugleich der engen Kooperation mit Partnern aus Wirtschaft und Gesellschaft weiterzuverfolgen, das an der Goethe-Universität seit Jahren gilt. Wissenschaftlichkeit und Praxisnähe ergänzen sich hierbei offenkundig erfolgreich. Das House of Finance bietet dafür ein gutes Dach.“

Prof. Jan Pieter Krahnen, Direktor des LOEWE-Zentrums SAFE, sagte: „Unsere thematische Schwerpunktsetzung nachhaltige Finanzarchitektur für Europa in Forschung und Politikberatung haben die Attraktivität des Standorts gerade auch für Wissenschaftler sehr gestärkt.“

Der Dekan des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften, Prof. Raimond Maurer, betonte: „Das ist ein schönes Ergebnis für unseren Fachbereich Wirtschaftswissenschaften. Mit rund 5.000 Studierenden sind wir einer der größten Fachbereiche in Deutschland was die Zahl der Studenten betrifft. Das Ergebnis der Befragung zeigt, dass wir sowohl in Quantität als auch in der Qualität sehr gute Arbeit in der Ausbildung leisten.“