Medieneinladung / European Society for Social Drug Research (ESSD) tagt an der Goethe-Uni

Jahreskonferenz diskutiert neue Erkenntnisse auf dem Gebiet der sozialwissenschaftlichen Drogenforschung

Veröffentlicht am: Mittwoch, 21. September 2016, 12:10 Uhr (224)

FRANKFURT.Auf der diesjährigen Jahreskonferenz der Europea Society for Social Drug Research (ESSD) wird insbesondere auf neue Entwicklungen im Konsumverhalten, aber auch auf neue methodische Ansätze zur Erforschung desselbigen fokussiert. Darüber hinaus spielen auch drogenpolitische Entwicklungen eine wichtige Rolle. Organisiert wird die Konferenz vom Centre for Drug Research (CDR) an der Goethe-Universität und dem Institut für Suchtforschung an der Frankfurt University of Applied Sciences. Die European Society for Social Drug Research (ESSD) existiert seit nunmehr 27 Jahren.

Im Programm der Konferenz finden sich zahlreiche Präsentationen zu neueren Entwicklungen im Bereich von Drogenmärkten (u. a. mit einem Schwerpunkt auf Online-Märkten), Regulierungen (z. B. von medizinischem Cannabis oder Cannabis Social Clubs) und neuen psychoaktiven Substanzen. Neue Konsumphänomene wie "Chemsex-Parties" in Teilen der homosexuellen Community wie auch bislang wenig bis gar nicht dargestellte Blickwinkel auf Drogenkonsum, etwa aus Sicht von Vätern oder Polizisten, werden diskutiert. Auch die Wirksamkeit von Präventions- und Kontrollmaßnahmen ist ein Thema der Konferenz. All diese neuen Entwicklungen zeigen die Notwendigkeit von innovativer Forschung zu diesem Thema auf. Der Umgang mit psychoaktiven Substanzen ist nur als komplexes psychosoziales Geschehen zu verstehen, das insbesondere mit sozialwissenschaftlichen Mitteln zu erforschen ist. Daher wäre eine stärkere Förderung sozialwissenschaftlicher Drogenforschung für die Zukunft wünschenswert.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und ins Gespräch mit Referentinnen und Referenten zu kommen. Anmeldungen bitte vor Ort am Registrierungstisch.

European Society for Social Drug Research (ESSD): 27th Annual Conference. 22.-24. September 2016, jeweils ab 9.00 Uhr. Goethe-Universität Frankfurt am Main. IG-Farben-Haus, Raum IG 411, Norbert-Wollheim-Platz 1, 60323 Frankfurt am Main.

Mehr zum Programm der Jahreskonferenz unter www.essd-research.eu/en/upcoming-conference.html

Weitere Informationen: Dr. Bernd Werse, Centre for Drug Research, Institut für Sozialpädagogik und Erwachsenenbildung, Goethe-Universität Frankfurt am Main. Tel. 069/798-36386; werse@em.uni-frankfurt.de
Prof. Dr. Heino Stöver, Institut für Suchtforschung, Frankfurt University of Applied Sciences, Tel. 069-1533 2823, hstoever@fb4.fra-uas.de