„Living here in Fukushima“

Foto-Ausstellung an der Goethe-Universität zur Dreifach-Katastrophe in Japan.

Veröffentlicht am: Freitag, 05. Februar 2016, 15:48 Uhr (035)

FRANKFURT. Am 11. März jährt sich zum fünften Mal die Dreifach-Katastrophe im japanischen Fukushima. Nach dem starken Erdbeben und dem Tsunami hatte die Region auch noch mit einer atomaren Strahlung zu kämpfen. Die Foto-Ausstellung „Living here in Fukushima – 3.11. and after –“ zeigt Bilder, die direkt nach der Katastrophe und Jahre später in Fukushima aufgenommen wurden.

Foto-Ausstellung: „Living here in Fukushima – 3.11 and after -“
10. Februar-27. März, PEG-Gebäude, Campus Westend. Eröffnungsveranstaltung mit Saori Kawazoe von der Waseda University, Tokyo: 10. Februar, 17 Uhr. Anmeldung bitte unter muenscher@soz.uni-frankfurt.de

Die Ausstellung wurde gemeinsam vom Iwaki Meisei University Disaster Archive und dem „Protecting the Weak“-Forscherteam an der Goethe-Universität organisiert. 

Kontakt: Prof. Heike Holbig, Institut für Politikwissenschaft, Goethe-Universität, muenscher@soz.uni-frankfurt.de