Bürgerforum zur Stammzellforschung

Merz-Stiftungsgastprofessorin und Forscher der Goethe-Universität diskutieren Therapie von Diabetes und hautspezifischer Tumore

Veröffentlicht am: Mittwoch, 04. November 2015, 11:34 Uhr (291)

FRANKFURT. Anlässlich des 25jährigen Jubiläums der Merz-Stiftungsgastprofessur lädt die Goethe-Universität in Kooperation mit dem Pharma-Unternehmen Merz zu einem Bürgerforum ein. Zum Thema „Perspektiven der Stammzellforschung“ diskutiert Prof. Elaine Fuchs von der Rockefeller University, New York, mit Professorinnen und Professoren der Goethe-Universität. Elaine Fuchs ist eine international anerkannte und vielfach ausgezeichnete Expertin für Hautstammzellen. Sie engagiert sich für Frauen in der Wissenschaft und für ethische und soziale Anliegen an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Gesellschaft.

Elaine Fuchs besucht die Goethe-Universität vom 8. bis 12. November zu Vorträgen und wissenschaftlichem Austausch. Höhepunkt der Merz-Stiftungsgastprofessur ist, wie in jedem Jahr, ein wissenschaftliches Symposium am 10. November mit renomierten internationalen Forschern. Das Bürgerforum zur Stammzellforschung richtet sich an die interessierte Öffentlichkeit. Diskutiert werden aktuelle Projekte, die einen direkten medizinischen Bezug haben und in absehbarer Zeit zur Anwendung kommen, beispielsweise in der Therapie von Diabetes.

Wann? 11. November 2015, 17:30 Uhr

Wo? Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, PA-Gebäude, Foyer

Grußwort: Boris Rhein, hessischer Minister für Wissenschaft und Kunst

Auf dem Podium:

Prof. Dr. Elaine Fuchs (Merz Stiftungsgastprofessorin, Rockefeller University, NY) Prof. Dr. Anna Starzinski-Powitz (Humangenetik, Goethe-Universität) Dr. Francesco Pampaloni (Physikalische Biologie, Goethe-Universität) Prof. Dr. Manuel Grez (Georg Speyer Haus, Institut für Tumorbiologie und Experimentelle Therapie) Prof. Dr. Simone Fulda (Institut für experimentelle Tumorbiologie in der Pädiatrie, Goethe-Universität)

Moderation: Prof. Dr. Manfred Schubert-Zsilavecz (Vizepräsident der Goethe-Universität).

Prof. Elaine Fuchs ist seit 2002 Rebecca C. Lancefield Professorin an der Rockefeller University im Herzen von New York City. Sie leitet das Labor für Zellbiologie und Entwicklung von Säugern (engl. Laboratory of Mammalian Cell Biology and Development). Ihr Forschungsgebiet ist die Bedeutung der Haut, die Entwicklung der oberen Hautschichten und die Bildung von Haarfollikeln aus pluripotenten Stammzellen. Mit ihren Mitarbeitern treibt sie die Entwicklung und Anwendung der modernen Stammzelltechnologien ebenso voran wie die Grundlagenforschung zur Therapie hautspezifischer Tumore.

Mit der inzwischen 25. Friedrich-Merz-Stiftungsgastprofessur seit 1987 fördert das pharmazeutische Unternehmen Merz aus Frankfurt am Main internationale wissenschaftliche Beziehungen der Goethe Universität in den Bereichen Medizin und Pharmazie.

Informationen: Prof. Ernst Stelzer, Buchmann Institut für Molekulare Lebenswissenschaften an der Goethe-Universität, Campus Riedberg, Tel.: (069) 798-42545, ernst.stelzer(at)physikalischebiologie.de.