Clemens Meyer übernimmt Frankfurter Poetikdozentur

Leipziger Schriftsteller („Als wir träumten“) spricht in seiner am 9. Juni beginnenden Vorlesungsreihe über sein literarisches Schaffen

Veröffentlicht am: Dienstag, 02. Juni 2015, 14:39 Uhr (158)

FRANKFURT. In seinen Romanen verleiht er unter anderem jugendlichen Kleinkriminellen, Prostituierten und Zuhältern eine Stimme. In seinen Frankfurter Poetikvorlesungen wird der Leipziger Schriftsteller Clemens Meyer unter dem Titel „Der Untergang der Äkschn GmbH“ über Grundlagen und Bedingungen seines literarischen Schaffens sprechen. Damit reiht sich Meyer in eine lange Liste von prominenten Schriftstellern und Künstlern ein, die seit 1959 in Frankfurt über den schöpferischen Prozess gesprochen haben. Im vergangenen Wintersemester waren der Komponist Wolfgang Rihm und der Regisseur Dominik Graf zu Gast.

Der 1977 in Halle/Saale geborene und in Leipzig lebende Clemens Meyer wird die erfolgreiche Tradition der Frankfurter Poetikvorlesungen um ein eindrucksvolles Kapitel erweitern. Der Literat ist für seine Direktheit bei Vorlesungen und Interviews bekannt. Der gerade von Andreas Dresen verfilmte Debütroman „Als wir träumten“ erschien 2006 und wurde mit zahlreichen Preisen (u.a. Förderpreis zum Lessing-Preis) ausgezeichnet. An diesen Erfolg konnte Meyer mit „Die Nacht, die Lichter. Stories“ (2008) anknüpfen. Sein jüngster Roman „Im Stein“ erschien 2013 und wurde mit dem Bremer Literaturpreis 2014 ausgezeichnet. Begleitend zu den Vorlesungen ist im „Fenster zur Stadt“ eine Ausstellung  über Clemens Meyer zu sehen.

Clemens Meyer - Der Untergang der Äkschn GmbH. Frankfurter Poetikvorlesungen im Sommersemester 2015.
9., 16., 23. u. 30. Juni u. 7. Juli. Campus Westend, Hörsaalzentrum, Audimax (HZ1&2). Beginn jeweils um 18.00 Uhr c.t. Einlass ab 17.30 Uhr, Eintritt frei. Abschlusslesung im Literaturhaus Frankfurt am 8. Juli 2015 ab 19:30 Uhr. Begleitausstellung im „Fenster zur Stadt“/Restaurant Margarete, Braubachstr. 18-22, ab dem 10. Juni.

Interview mit Clemens Meyer im aktuellen UniReport: http://www.uni-frankfurt.de/55740034/unireport_3-15.pdf, (S. 21).

Weitere Informationen über die Frankfurter Poetikvorlesungen unter www.uni-frankfurt.de/45662348/aktuelle_dozentur