Mit Stuhl zum Stifter

Ausstellung „36 Stifter für eine Idee“ sucht Stühle als Brücke in die Vergangenheit!

Veröffentlicht am: Mittwoch, 26. März 2014, 13:42 Uhr (069)

FRANKFURT. Dass ein Stuhl mehr als eine Sitzgelegenheit sein kann, wird die Ausstellung „36 Stifter für eine Idee“ im Rahmen des Jubiläumsjahres der Goethe-Universität zeigen. Die Schau stellt historische Stifterpersönlichkeiten der Goethe Universität in den Mittelpunkt und wird von Studierenden kuratiert: „Jeder Stuhl wird eine Brücke zu einem der damaligen Stiftern schlagen“, verraten die studentischen Kuratoren Pascal Ballo, Katharina Busch, Lucia Gerharz, Sebastian Haas, Alexander Hofmann, Markus Häfner und Erika Wagner.  Und genau dafür suchen sie noch Stühle jeglicher Art. Ob alt, neu, groß oder klein, ganz egal – jeder Stuhl zählt! „Wichtig ist lediglich, dass der Stuhl in irgendeiner Verbindung zur Goethe-Universität steht“, erläutert das Kuratoren-Team weiter.

Projektleiter Dr. Torben Giese: „Mit dieser außergewöhnlichen Idee wird die Tradition des Stiftens an der Goethe-Uni nochmals ganz anders aufgegriffen.“

Ab dem 10. April 2014 werden alle gestifteten Stühle mit dem jeweiligen Namen des Stuhlstifters im PA-Gebäude auf dem Campus Westend (Mo-Fr 11-17 Uhr) zu sehen sein. Nach Ende der Ausstellung werden alle Stühle an Fachschaften oder studentische Initiativen übergeben.

Alle Stiftungswilligen, die gerne mit einem Stuhl zur Ausstellung beitragen möchten, wenden sich bitte an:

Projektmanagerin: Lucia Gerharz, Goethe-Universität – Tel.: 069 / 207 955 47

Projektleitung: Dr. Torben Giese – Tel.:  0176 / 234 909 43  E-Mail: t.gi@gmx.de