„Ich habe jeden Tag meiner Studienzeit genossen“

Daniela Schadt, Lebensgefährtin des Bundespräsidenten, spricht im neuen UniReport über ihr Studium an der Goethe-Universität

Veröffentlicht am: Freitag, 07. Februar 2014, 14:14 Uhr (035)

FRANKFURT. Germanistik, Politik und französische Literatur studiert sie in den frühen 80er Jahren in Frankfurt. Nach dem Magister Artium schlägt sie den Weg in Richtung Journalismus ein, der sie schließlich zur Nürnberger Zeitung führt. Heute begleitet sie als „First Lady“ ihren Lebensgefährten Joachim Gauck bei präsidialen Terminen und Reisen und setzt dabei ganz eigene Akzente.

Daniela Schadt hat auch noch nach über 25 Jahren sehr lebendige Erinnerungen an ihre Zeit an der Goethe-Universität. Im Gespräch mit dem UniReport erinnert sie sich an die Spätausläufer des 68er-Protestes, an die Gebäude und Studentencafés in Bockenheim und an Professorinnen wie Ingeborg Maus und Silvia Bovenschen. Sie bilanziert: „Es war eine sehr anregende und auch unbekümmerte Zeit, vielleicht eine der schönsten Zeiten meines Lebens.“

Weitere Themen im aktuellen UniReport:

  • Der Soziologe Sighard Neckel über Burnout – Das gesellschaftliche Leid der Erschöpfung.
  • Bernhard Kempen, Präsident des Deutschen Hochschulverbandes, über die Faszination von Forschung und Lehre und die zunehmenden Hemmnisse.
  • Der Theologe Knut Wenzel über Papst Franziskus in den  Herausforderungen seines Pontifikates.
  • Rückblicke auf die Gastprofessorinnen Angela Davis und Martha C. Nussbaum.
  • Höhepunkte aus dem Jubiläumsprogramm der Goethe-Universität. 

Der neue UniReport steht online unter http://www2.uni-frankfurt.de/49511099/Unireport_1-14.pdf