Keine Angst vor Mathe und Naturwissenschaften

Kick-Off des Programms MINT-Lehrer-Nachwuchs¬förderung

Veröffentlicht am: Mittwoch, 25. September 2013, 12:35 Uhr (230)

FRANKFURT. Geeignete junge Menschen an den Lehrerberuf in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) heranzuführen ist das Ziel des Programms MINT-Lehrer-Nachwuchsförderung. Mit einem von 2013 bis 2018 laufenden Programm fördert der Verein MINT-EC (mathematisch-naturwissenschaftliche Excellence-Center an Schulen) bundesweit bis zu 300 Schülerinnen und Schüler, die ein Lehramtsstudium in den MINT-Fächern anstreben, ab Jahrgangsstufe 10 für jeweils zwei Jahre. Das Programm wird im ersten Schritt an der Goethe-Universität, der Universität Duisburg-Essen und der RWTH Aachen umgesetzt, 2014 werden zwei weitere Hochschulen aufgenommen. Zur Kick-off Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein.  

Wann?           Montag, der 30. September 2013, 13:00 - 14.00 Uhr.

Wo?                Campus Riedberg, Physik-Gebäude, Hörsaal 0.111
                        Max-von-Laue-Straße 1, 60439 Frankfurt am Main.

Schülerinnen und Schüler aus vier MINT-EC-Schulen, die für den Start des Programms ausgewählt wurden, stellen Projekte zur Förderung des MINT-Lehrernachwuchses ihrer Schulen vor. Unter anderem wird dabei aufgezeigt, wie der Lehramtsnachwuchs jüngere Schüler der eigenen Schule an die MINT-Fächer heranführen kann. Teilnehmende Schulen sind das Gymnasium Adolfinum Moers, das Fichte-Gymnasium Hagen, das Einhard-Gymnasium Aachen und das Gymnasium Haus Overbach in Jülich. Sechs weitere Schulen stoßen 2014 hinzu. Das Programm wird von der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung gefördert. Initiativpartner des MINT-EC ist die RWTH Aachen. Ein weiterer Partner ist die Universität Duisburg-Essen.

Informationen: Dr. Niki Sarantidou, Geschäftsführerin des Vereins MINT-EC, Poststraße 4/5, 10178 Berlin; Tel.: (030) 4000 67 31, sarantidou@mint-ec.de; www.mint-ec.de