„Eine Brücke zwischen Universität und Gesellschaft“

Frankfurter Oberbürgermeister zum neuen Vorsitzenden des Stiftungskuratoriums der Goethe-Universität gewählt

Veröffentlicht am: Montag, 23. September 2013, 16:18 Uhr (228)

FRANKFURT. Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann ist einstimmig zum neuen Vorsitzenden des Stiftungskuratoriums der Goethe-Universität gewählt worden. Im Stiftungskuratorium versammeln sich die wichtigsten Stifter und Förderer der Goethe-Universität. Laut Hessischem Hochschulgesetz berät es die Stiftungsuniversität in Fragen ihrer Entwicklung.

„Für mich ist es eine hohe Ehre und gleichzeitig auch Ansporn unsere Universität in den kommenden Jahren noch stärker zu unterstützen“, sagte der Oberbürgermeister. „Das Kuratorium bildet die Brücke zwischen Universität und Gesellschaft, Bürgerschaft und Region.“

Er sei überzeugt, dass es mit Hilfe der hochkarätigen Stiftungsmitglieder gelingen werde, die Universität weiter zu entwickeln und noch näher an die Stadt zu rücken. „Die Entwicklung der Goethe-Universität in den letzten Jahren war herausragend, wenn ich beispielsweise an den Neubau am Riedberg oder an das House of Finance denke,“ sagte Feldmann.

Universitätspräsident Prof. Werner Müller-Esterl bezeichnete das Engagement des Oberbürgermeisters für die Goethe-Universität als „vorbildlich“: „Mit Herrn Feldmann haben wir einen engagierten Unterstützer gewonnen, der sich in Stadt und Region, aber auch national und international für die Goethe-Universität einsetzt. Er ist aber nicht nur ein guter Botschafter nach außen, sondern beteiligt sich auch aktiv an Veranstaltungen wie der Kinder-Universität, der Reihe „Bürger-Universität“ und der Uni-Startmesse. Dafür bin ich ihm dankbar!“