100.000ste Studentin bei der Frankfurter Kinder-Uni

Vizepräsidentin Prof. Tanja Brühl gratuliert mit einem Geschenk

Veröffentlicht am: Freitag, 20. September 2013, 10:51 Uhr (226)

FRANKFURT. Die Frankfurter Kinder-Uni feierte heute in der 9-Uhr-Vorlesung ihren 100.000sten Besucher. Prof. Tanja Brühl, Vizepräsidentin der Goethe-Universität, überreichte Nike von der Holzhausenschule in Frankfurt ein Jahresabonnement des Kindermagazins Geolino. „Ich freue mich, dass die Kinder-Uni im elften Jahr ihres Bestehens schon so viele Kinder neugierig auf die Universität gemacht hat“, sagt Brühl. Die Politikwissenschaftlerin gehört selbst zu den Referentinnen der ersten Stunde und besucht die Kinder-Uni regelmäßig mit ihrem Sohn.

8-12 Jährige sind die Zielgruppe der Kinder-Uni: Im Zeitfenster zwischen Kindergarten und Pubertät wird das Fragen hartnäckiger, die Schüler sind nicht mehr mit oberflächlichen Antworten abzuspeisen. Die Kinder-Uni bietet den ersten Kontakt mit der Universität und vor allem mit echten Forschern, die die Schülerinnen und Schüler „löchern“ können, die Antworten auf Fragen geben können, bei denen viele Eltern passen müssen. „In diesem Alter ist der Wissensdurst der Kinder besonders groß, andererseits haben sie keine Scheu vor ‚schlauen Leuten‘. Es gibt noch keine Barrieren und Scheren im Kopf. Und vor allem: Es ist noch nicht uncool zu fragen, sich zu engagieren und Interesse zu zeigen“, so die Vizepräsidentin.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2003 ist die Zahl der Schülerinnen und Schüler, die die Frankfurter Kinder-Uni besuchen, ständig gewachsen. Anfänglich gab es während einer Woche im September nur jeweils eine Nachmittags-Vorlesung, dann wurde eine weitere am Vormittag für Schulklassen angeboten. „Damals hatten wir auf dem Campus Bockenheim einen Hörsaal für maximal 600 Kinder, die Nachfrage war aber viel größer“, erinnert sich Ulrike Jaspers, eine der Initiatorinnen der Frankfurter Kinder-Uni. Inzwischen gibt es täglich drei Vorlesungen im Audimax des Hörsaalgebäudes auf dem Campus Westend. Dieser größte Hörsaal der Uni fasst 1.200 Besucher. Wie in den vergangenen Jahren kamen auch in dieser Woche mehr als 13.000 Kinder.

„Unser Konzept, Kinder aus allen Schulformen und auch aus bildungsferneren Familien einzuladen und uns nicht auf die hochbegabten Schüler zu konzentrieren, hat sich bewährt. Viele der ‚jungen Studierenden‘ hätten vermutlich sonst nicht den ersten Schritt in die Uni gewagt“, sagt Ulrike Jaspers. Die Kinder schnuppern Uni-Luft – nicht nur während der altersgerechten Vorlesungen, sondern auch beim anschließenden Besuch der Mensa.

Auch der Termin für die 12. Frankfurter Kinder-Uni steht schon: 2014, dem Jubiläums-Jahr der Goethe-Universität, findet die Kinder-Uni vom 6. bis 10. Oktober statt. Ab Ende Mai 2014 ist das neue Programm unter www.kinderuni.uni-frankfurt.de zu finden. „Das Engagement unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist enorm, schon jetzt haben wir die ersten Themen fürs nächste Jahr ausgemacht, die verraten wir aber noch nicht“, so Anne Hardy, die gemeinsam mit Ulrike Jaspers die Frankfurter Kinder-Uni organisiert.

Informationen: Ulrike Jaspers, Abteilung Marketing und Kommunikation, Tel.: (069) 798-13066, jaspers@pvw.uni-frankfurt.de