Studienberatung im Internet

Nationale Vernetzungskonferenz zeigt Möglichkeiten webbasierter Beratungsangeboten für Studieninteressierte auf. 24. Juni, Campus Westend

Veröffentlicht am: Donnerstag, 20. Juni 2013, 10:53 Uhr (147)

FRANKFURT. Durch die steigende Zahl von Studiengängen versuchen die Hochschulen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zunehmend, durch Angebote im Internet entscheidungsrelevante Informationen für Schülerinnen und Schüler aufzubereiten. Diese reichen vom Studieneingangstest bis hin zu Infotainment-Angeboten. Auf der Vernetzungskonferenz an der Goethe-Universität, die am 24. Juni von 10 bis 17 Uhr im Festsaal auf dem Campus Westend stattfindet, werden verschiedene Online Self-Assessment-Angebote für Studieninteressierte vorgestellt und die unterschiedlichen Zielsetzungen und Ansätze diskutiert.

Im Rahmen einer hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion zum Abschluss des Fachforums werden die Vortragenden der Vernetzungskonferenz die Ergebnisse des Tages zusammenfassen und mit den Teilnehmenden diskutieren. Nach einem Einstiegsimpuls von Dr. Siegbert Reiß (Goethe-Universität Frankfurt) werden auf dem Podium diskutieren:

Dr. Dennis Mocigemba, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
Sandra Pietrangeli und Eva Sindern, Universität Bonn, Projektgruppe „Studienscout Academicus“
Dr. Svea Hasenberg, Philipps-Universität Marburg
Dr. Stephanie Dinkelaker, Stabsstelle Lehre und Qualitätssicherung, Goethe-Universität Frankfurt
Prof. Dr. Benedikt Hell, Hochschule für Angewandte Psychologie Olten
Dr. Birgit Nieskens, Zentrum für Angewandte Gesundheitswissenschaften Leuphana Universität Lüneburg
Prof. Dr. Heinrich Wottawa, Ruhr-Universität Bochum.
Moderation: Dr. Martin Lommel, Stabsstelle Lehre und Qualitätssicherung, Goethe-Universität Frankfurt

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich: http://anmeldung.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/allgemein/index.php?veranstaltung=fachfosa13

Medienvertreter sind herzlich willkommen, sich über webbasierte Beratungsangebote zu informieren. Bei Interesse können Sie mit den Referenten ins Gespräch kommen oder die bereits entwickelten Angebote der Hochschulen vor Ort testen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit, die Tagung komplett zu besuchen. Ein detaillierter Ablauf der Veranstaltung steht bereit unter http://www.studiumdigitale.uni-frankfurt.de/events/va/fachforum_osa13/index.html

Weitere Informationen: Dr. Stephanie Dinkelaker u. Dr. Martin Lommel, Stabsstelle Lehre und Qualitätssicherung, Tel. 069 798-12485 Claudia Bremer, Bettina Kühn, studiumdigitale, Tel. 069 798-23645 E-Mail: fachforum@studiumdigitale.uni-frankfurt.de