Diskussion um die Hochschulpolitik der Zukunft

Goethe-Universität lädt am 3. Juni zu einer hochschulpolitischen Debatte mit Spitzenvertretern des Hessischen Landtags ein

Veröffentlicht am: Freitag, 31. Mai 2013, 09:17 Uhr (115)

FRANKFURT. Das Jahr 2013 steht im Zeichen von Bundestags- und Landtagswahlen. Die Hessen-Wahl ist auch eine Abstimmung über unterschiedliche hochschulpolitische Konzepte, die im Landtag miteinander konkurrieren. Welche Positionen vertreten die Parteien in wichtigen Fragen der Hochschulentwicklung? Welchen Stellenwert hat der 2008 für die Goethe-Universität errungene Status einer autonomen Stiftungsuniversität für die Politik?

Fragen, über die bei einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Zukunft der Hochschule - Hochschule der Zukunft?“ mit den hochschulpolitischen Experten aller im Hessischen Landtag vertretenen Parteien gesprochen werden soll, zu der die Goethe-Universität öffentlich einlädt.

Zeit: Montag, 3. Juni 2013, 18 Uhr
Ort: Campus Westend, Foyer PA-Gebäude, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt

Es nehmen teil:

Dr. Rolf Müller (CDU),
Gernot Grumbach (SPD),
Dr. Matthias Büger (FDP),
Daniel May (Die Grünen),
Janine Wissler (Die Linke);

Moderation: Dr. Christine Burtscheidt, Dr. Olaf Kaltenborn (Goethe-Universität)

Im Anschluss an das Podium, das etwa 30-45 Minuten beanspruchen wird, besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Plakat zum Download unter: http://www2.uni-frankfurt.de/46588820/Hochschulzukunft.pdf