„dauerWelle“ – ein Campusradio von Studierenden für Studierende

Fortbildungsprogramm „Buch- und Medienpraxis“ startet Initiative – Wochenend-Workshop mit Profis

Veröffentlicht am: Dienstag, 30. April 2013, 14:55 Uhr (096)

FRANKFURT. Die Goethe-Universität bekommt im Sommersemester ihr eigenes Campus-Radio: Derzeit laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren, damit die „dauerWelle“ Anfang Juli auf Sendung gehen kann. Auf Initiative des Fortbildungsprogramms Buch- und Medienpraxis wurden Fördergelder eingeworben und die Rahmenstrukturen für den online-Sender geschaffen. Studierende des Programms entwickelten Name, Logo und Website des Radios.

Nach der Startphase werden die Studierenden der GU ihre „dauerWelle“ eigenständig betreiben. Ziel ist es, ein Campusradio zu schaffen, das die Studierendenschaft sowohl als Hörer erreicht, als auch aktiv in die eigene Arbeit einbindet – ein Campusradio von Studierenden für Studierende, bei dem alle ihre Ideen einbringen können.

Den großen Auftakt bildet ein Kick-off-Workshop am kommenden Wochenende (4. und 5. Mai) mit Hörfunkexperten von hr, FFH, YOU FM sowie von den erfolgreichen Campus-Radios Mephisto 97.6 aus Leipzig und Radio Q aus Münster. Bei der Veranstaltung wird grundlegendes Praxis-Know-how vermittelt: auf dem Programm stehen u.a. Workshops zu Interviewführung, Schreiben fürs Sprechen, Schnitttechnik, Recherche- und Redaktionsabläufen. Zugleich entwickeln die Studierenden die Programmstruktur ihres Radios und organisieren sich in Redaktionsgruppen. Direkt im Anschluss an den Workshop geht die praktische Arbeit mit Unterstützung durch Redaktions-Paten vom hr weiter. Die Resonanz auf das Angebot ist sehr positiv: Alle 60 Plätze sind belegt, weitere 20 Interessenten stehen auf der Warteliste.

Studierende erhalten so die Chance, sich praktisch mit dem Medium Radio vertraut zu machen, nicht zuletzt im Hinblick auf einen möglichen Berufseinstieg. Zudem wird das Engagement bei der „dauerWelle“ in das Modulsystem des Bachelor- und Masterstudiums integriert. Studierende können sich ihre Mitarbeit in Form von Credit Points anrechnen lassen.

Informationen: Maren Illinger und Malte Kleinjung, Fortbildungsprogramms Buch- und Medienpraxis, Campus Westend, Tel: (069)798-23626, dauerwelle@uni-frankfurt.de, www.dauerwelle.uni-frankfurt.de/, www.buchundmedienpraxis.de