„…Wissenschaften frei von Einseitigkeiten und unabhängig von Parteien…“

Hundert Jahre Stiftungsvertrag für die Frankfurter Universität. Veranstaltung des KKF und der Goethe-Universität am 27. September

Veröffentlicht am: Donnerstag, 20. September 2012, 14:01 Uhr (202)

 

Wann: Donnerstag, 27. September 2012, um 18:00 Uhr

Wo: Eisenhower-Saal im Poelzig-Bau der Goethe-Universität Frankfurt am Main, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt am Main

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 28. September 1912 wurde in Frankfurt der Stiftungsvertrag zur Gründung der Universität unterzeichnet. Vertragspartner waren die Stadt Frankfurt und mehrere alteingesessene und neu gegründete Stiftungen wie die Senckenberg-Stiftung oder die Georg und Franziska Speyer’sche Studienstiftung. Damit war die wichtigste Etappe in der langen, von Oberbürgermeister Adickes zielstrebig verfolgten Gründung der Frankfurter Universität erreicht. Zwei Jahre später im Oktober 1914, wenige Wochen nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs, konnte die Universität eröffnet werden. 2014 wird diese zu großem Renommee gelangte Institution, die seit 2008 wieder Stiftungsuniversität ist, ihren 100. Geburtstag mit prominenten Veranstaltungen begehen.

Die hundertjährige Wiederkehr der Unterzeichnung des Stiftungsvertrags ist bereits im Herbst 2012 ein wichtiger Anlass, die Gründungsgeschichte der Goethe-Universität durch führende Fachhistoriker vorab einmal in den Blick zu nehmen:


- Grußworte des Universitätspräsidenten Prof. Dr. Werner Müller-Esterl und des Vorsitzenden des KKF Jörg Reinwein
- Referentin Dr. Benigna von Krusenstjern, langjährige wissenschaftliche Mitarbeiterin des, inzwischen umgewidmeten, Max-Planck-Instituts für Geschichte: Der unbekannte Beteiligte an der Universitätsgründung. Wer war der preußische Kultusminister August von Trott zu Solz?
- Referent Prof. Dr. Notker Hammerstein: Die Frankfurter Universität – eine Besonderheit?

Das Kuratorium Kulturelles Frankfurt und die Goethe-Universität laden Sie zu dieser Vortragsveranstaltung ganz herzlich ein und bitten um Ihre Anmeldung beim Kuratorium.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Claudia Müller-Proskar, Kuratorium Kulturelles Frankfurt(Polytechnische Gesellschaft), Untermainanlage 5 60329 Frankfurt am Main, Tel.: 069 - 789 889-80, Fax: 069 - 789 889-980, kkf@polytechnische.de, www.kulturellesfrankfurt.de
Dr. Olaf Kaltenborn, Goethe-Universität Frankfurt, Leiter Marketing und Kommunikation,  am Main, Senckenberganlage 31, 60325 Frankfurt am Main, Tel.: 069 - 798 23935, Fax: 069 - 798 28530 presse@pvw.uni-frankfurt.de, www.uni-frankfurt.de