EINLADUNG ZUM MEDIEN-TERMIN: Forschungskolleg präsentiert sich

Öffentliche Sitzung des Kulturausschusses des Hochtaunuskreises

Veröffentlicht am: Freitag, 22. August 2008, 00:00 Uhr ()

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Forschungskolleg Humanwissenschaften stellt sich bei der nächsten öffentlichen Sitzung des Kulturausschusses des Hochtaunuskreises vor. Dazu sind auch Sie als Medienvertreter herzlich eingeladen.

am: Montag, dem 25. August 2008 um 18 Uhr
Ort: Salon der Villa Reimers
Am Wingertsberg 4, 61348 Bad Homburg v. d. H.

Zunächst wird Wolfgang R. Assmann (Vorstand der Werner Reimers Stiftung) allgemeine Informationen zum Forschungskolleg geben, anschließend werden Prof. Rainer Forst und Prof. Klaus Günther (Goethe-Universität) das erste im Kolleg bearbeitete Forschungsprojekt ›Die Herausbildung normativer Ordnung‹ präsentieren. Der Architekt Prof. Jochem Jourdan wird über den Neubau des Kollegs am Wingertsberg sprechen und Werner Schneider (DU Diederichs, Projektsteuerung) über die Finanzierung des Neubaus. Das Forschungskolleg Humanwissenschaften in Bad Homburg wurde im Herbst 2006 auf Initiative der Goethe-Universität und der Bad Homburger Werner Reimers Stiftung gegründet. Im weitläufigen Parkgelände der Stiftung wird neben der Villa und dem Gästehaus ein Kolleggebäude errichtet, in dem WissenschaftlerInnen aus der ganzen Welt zusammenkommen, um zentrale gesellschaftliche Entwicklungen zu benennen, interdisziplinär zu erforschen und wegweisende Impulse für die Zukunft zu setzen. Das Forschungskolleg, das der Hochtaunuskreis und die Stadt Bad Homburg unterstützen, wird durch öffentliche Veranstaltungen den Dialog mit der Gesellschaft pflegen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um eine kurze Rückmeldung.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan M. Hübner
Pressereferent