Kurzvita von Dr. Anne Hardy

Funktion: Referentin für Wissenschaftskommunikation

Verantwortung/Aufgaben: Referentin für Wissenschaftskommunikation, Schwerpunkt: Naturwissenschaften, Redakteurin von Forschung Frankfurt 

 

 

 

Kurzvita

  • Seit September 2005 Referentin für Wissenschaftskommunikation an der Goethe-Universität mit Schwerpunkt Naturwissenschaften.
  • Juli 2004 bis September 2005 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Geschichte der Medizin an der Universität Heidelberg. DFG-Forschungsprojekt zur Serumforschung und Serumprüfung (1890-1919).
  • Wintersemester 2004/2005 und Sommersemester 2006 Lehraufträge am Institut für Geschichte der TU Darmstadt
  • Januar 2001 bis Dezember 2003  Promotionsstudium in Wissenschaftsgeschichte mit Stipendien des Landes Hessen und des Graduiertenkollegs „Technisierung und Gesellschaft“ an der TU Darmstadt.
  • 1992 bis 2001 Freie Wissenschaftsjournalistin mit Schwerpunkt Physik, u.a. für die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Deutsche Physikalische Gesellschaft.
  • 1991 Physik-Diplom an der RWTH Aachen.

Monographien

  •  Lise Meitner (mit Lore Sexl), Rowohlt Verlag, Reinbek bei Hamburg, 2002.
  • Ärzte, Ingenieure und städtische Gesundheit. Medizinische Theorien in der  öffentlichen Gesundheitspflege, Campus Verlag, Frankfurt am Main 2005

← zurück zur Übersicht